Homepage von Basti1012 = ,Hauptmenü
Hier im Forum bekommt ihr bei euren fragen schnelle hilfe.Hier geht es rund um das Web SeitenProgrammieren.Alles rund ums Javascript,Html,Php,Css und Sql.Auf fast allen Fragen haben wir eine Antwort.
Der Soforthilfe-chat verspricht das ,was sein Name sagt. Hier sind Leute Online die sofort ihre hilfe anbieten.Seht in der OnlineListe nach und wenn einer Online ist werdet ihr auch antwort bekommen. Admine ,Moderatoren und Helfer sind unsere Spezialisten in Sachen Web Programierung


Die Google-Suche braucht aktuelle Informationen, um sie zu zeigen. (Foto: Evan Lorne/Shutterstock)

Google bringt neue Eigenschaften, um Veranstaltern zu ermöglichen, Suchende schnell über den Status eines Events zu informieren. Das ist besonders in diesen dynamischen Corona-Zeiten nützlich.

Damit Google den aktuellen Status eines Events anzeigen kann, muss der Suchmaschinenriese diesen kennen. Über neue Eigenschaften aus Schema.org 7 können Seitenbetreiber Google dieses Wissen vermitteln.

Die dafür benötigten Eigenschaften sind Teil des erweiterten Vokabulars aus Schema.org 7, das erst am vergangenen Montag veröffentlicht wurde. Um Entwicklern die Verwendung zu erleichtern, hat Google die neuen Eigenschaften in seine Entwickler-Dokumentation aufgenommen. Sie stehen in allen Sprachen und Weltregionen bereit.

So zeigt ihr Google den Event-Status

Dabei ist die Verwendung sehr einfach. Wenn ihr also Google einen Status zu einer Veranstaltung nennen wollt, dann verwendet ihr hierfür die Eigenschaft eventStatus. Habt ihr die Veranstaltung abgesagt, gebt ihr der Eigenschaft den Wert EventCancelled. Dabei behaltet ihr den Wert für startDate auf dem Datum der ursprünglichen Planung.

Ist das Event ohne konkretes Ausweichdatum verschoben, dann setzt ihr den eventStatus auf EventPostponed. Das Start-Datum bleibt bestehen. Erst wenn das neue Datum feststeht, ändert ihr den eventStatus auf EventRescheduled, sowie startDate und endDate auf die neuen Daten.

Habt ihr ein Event von Präsenzveranstaltung zu Online-Event geändert, setzt ihr den eventStatus auf EventMovedOnline. Bei neuen Veranstaltungen, die ihr von vornherein als Online-Veranstaltung geplant habt, könnt ihr zusätzlich die Ortsangabe auf VirtualLocation und den Präsenz-Typ eventAttendanceMode auf OnlineEventAttendanceMode setzen.

Wenn alle Eigenschaften korrekt gesetzt sind, muss Google noch über die Änderungen in Kenntnis gesetzt werden. Das geschieht am sinnvollsten über die Bereitstellung einer automatisierten Sitemap über euren Webserver. Damit überzeugt ihr Google am zuverlässigsten von der Notwendigkeit einer Reindexierung.

Passend dazu: Strukturierte Daten: Google berücksichtigt data-vocabulary.org künftig nicht mehr



Windows: Herausfinden, welche Anwendung Port belegt

Kleiner Quicktipp: Apache kann nicht starten, weil irgendwas Port 80 und/oder 443 belegt?

netstat -ano | findstr /r 0.0:80 && netstat -ano | findstr 0.0:443

netstat

netstat

Ausgespuckt werden die Prozess-IDs (ganz rechts). Zusätzliche Infos, worum es sich bei diesem Prozess handelt, gibts im Taskmanager oder – wenn man schonmal in der cmd ist – per:

tasklist /FI "PID eq 1040" /FO TABLE

tasklist

tasklist

Skype war also der Übeltäter! Nun entweder per Taskmanager schließen oder per:

taskkill /pid 4244 /f

Eventuell sind dafür Admin-Rechte nötig, die cmd also als Admin starten.

Umwetter Warnumgen und Wetter vorschau